Vier Lösungen zur Schalldämpfung im Büro

Schalldämpfungen im Büro
von Philipp Steiner
Schalldämpfung im Büro kann bereits mit einfachen Mitteln erreicht werden. Stellwände oder Wandelemente fügen sich subtil die bestehende Einrichtung ein und reduzieren die Lärmbelastung effizient. Bei grösseren Projekten lohnt sich auch schnell eine Expertenmeinung um effiziente Modelle und Lösungsvorschläge zu schaffen.


Viel Lärm um nichts - Schalldämpfung leicht gemacht

Laute Pausengespräche? Konstanter Geräuschpegel durch Mitarbeitende am Telefon? Wird ein hoher Konzentrationsgrad gefordert um die Arbeit sachgerecht und professionell zu erledigen? Bei einem lauten Geräuschpegel müssen nicht gleich die Büroräumlichkeiten gewechselt werden.

In der Raumakustik versteht sich die Schalldämpfung als Massnahme zur Lärmminderung mithilfe von absorptive Materialien, der Verringerung der Nachhallzeit sowie Dämpfung der Reflexion. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Schalldämmung, bei der die baulichen Massnahmen wie etwa Betonplatten und Dämmungsmaterial eingesetzt werden. Schallschutz kann visuell übrigens sehr einfach erklärt werden.

Unser Einrichtungsexperte hat mir auf Anfrage vier einfache Möglichkeiten empfohlen, um die Raumakustik auf einen angenehmen Pegel zu bringen. Dabei lohnt sich immer eine individuelle Einschätzung vom Profi vor Ort um eine massgeschneiderte Lösung zu entwerfen. Dazu können auch komplexe Heatmaps zur bestehenden Belastung entworfen werden. 

Die folgenden Produkte können einzeln oder in Kombination zur Lärmminderung in ein Büro installiert werden. Sie sind der Reihe nach aufsteigend in Punkto Kosten und Installationsumfang.



Stellwände und Raumteiler

Diese flexiblen und mobilen Schalldämpfer sind sehr einfach in die bestehende Büroeinrichtung zu integrieren. Denn bereits Trennwände können zwischen den Möbelstücken und entlang des Ganges aufgestellt werden, benötigen kaum Installationsaufwand und bilden eine wirksame Schallbarriere für sitzende Personen. 

Weiterhin sind Produkte im Angebot welche etwa auf Büromöbelstücke gestellt werden können und die Einrichtung somit sinnvoll ergänzen. Dazu verschiedene Trennwänden, Akustik Stellwänden und Paravents welche auch individuell gestaltet werden können.

Stellwände und Reimteiler

Tischaufsatzwände

Im heutigen Büro wird die Arbeit nach wie vor überwiegend am eigenen oder geteilten Bürotisch erledigt. Kommt dazu noch ein Telefon ins Spiel kann eine Tischaufsatzwand zwischen den Arbeitsplätzen schnell Sinn ergeben und die Zusammenarbeit im Grossraumbüro angenehm dämpfen. 

Solche Lösungen kommen in verschiedener Form daher. Farbe, Form und die Kanten können dabei beliebig auf den Einrichtungsstil zugeschnitten werden. Auch hängende Varianten für höhenverstellbare Tische sind im Angebot.


Wandabsorber

Unauffällig, elegant und unter Umständen voll im Fokus der Aufmerksamkeit können diese Schalldämpfer den Geräuschpegel im Büro senken. Denn Wandabsorber kommen in verschiedenen Formen und Farben und stehen dabei nicht im Wege. 

Gewisse Modelle sind übrigens mit einem Wunschsujet bedruckbar und können als Bild im Raum aufgehängt werden. Damit ist sowohl der Form wie auch Funktion gedient. 


Deckenabsorber

Bei komplett durchgeklügelten Lösungen können auch Deckenabsorber eine zentrale Rolle spielen. Diese kommen etwa in Restaurants, Meetingräumen, Konferenz- oder Konzertsälen gerne zum Einsatz und bieten eine hervorragende Steuerung der Schalldämpfung. 

Die Positionierung ist hier allerdings besonders wichtig, sollte unterstützt mit einem Experten geplant werden und ist in der Installation auch am kostspieligsten. 



Partnerschaft ohne Lärm 

In allen Bereichen Akustik und Schallschutz arbeitet Ofrex AG eng mit der Preform Schweiz AG zusammen. Das Unternehmen ist seit über 35 Jahren der führende Akustikberater in Europa und bietet massgeschneiderte Lösungen für die Arbeitsumgebung an. 

Im Kern aller Elemente findet sich der patentierte Gipsschaum mit exzellenten Absorbtionswerten. Alle Produkte sind aus langlebigen, ökologisch unbedenklichen Rohstoffen und so nachhaltig wie möglich gefertigt.



Preform Logo



Planung und Expertise führen bei der Schalldämpfung zum Erfolg


Jetzt Lösungskonzept erhalten:




Für eine Reduktion des Lärmpegels im Büro benötigt es nicht unbedingt gleich Fachwissen. Denn Büromöbel aus Textilien oder auch Bilder können den Lärmpegel bereits erfolgreich eindämmen. 

Bei einer anspruchsvollen und häufig frequentierten Büroumgebung lohnt es sich dann allerdings schnell eine Expertenmeinung einzuholen. Dabei können Modelle nach den Regeln der Akustik geschaffen und etwa ein Sound Masking geplant werden. Anhand dieser wird ein umfassender Lösungs- und Kostenvorschlag mit den oben genannten Hilfsmittel geschaffen, die auch allen Ansprüche der Kundschaft entspricht.

Eine solche Erfolgsgeschichte konnten wir etwa bei der SAG in Schwerzenbach umsetzen. Anhand eines 3D Modelles wurde die Schalldämpfung geplant, abgesprochen und schliesslich in der Tat umgesetzt. 
Erfolgsbeispiel SAG Schwerzenbach


Nicht dabei was Sie gesucht haben?

Fragen Sie uns.